Erfüllung

Eine Erfüllung im Außen kommt nur dann zustande, wenn ich mir der Fülle in mir bewusst geworden bin.

 

Diese BewusstWerdung kann Tag für Tag aufs Neue geschehen. Solange ich mir der Fülle in mir nicht bewusst war, suchte ich verzweifelt im Außen nach Erfüllung. Ich kann mich daran erinnern, dass ich in meiner Jungend nach einer Erfahrung oft das Gefühl hatte, dass die Erfahrung inhaltslos war. Ich dachte mir, dass es im Grunde genommen egal wäre, ob ich diese Erfahrung gemacht hätte oder nicht. Im Nachhinein bin ich dennoch froh sie gemacht zu haben, da ich so unterschiedliche innere Zustände kennenlernen und beobachten konnte.

 

Eine Erfahrung war für mich immer ab dann erfüllend, wenn ich mich vorher oder währenddessen selbst so gefühlt habe. Dann bin ich in meinen erfüllten Zustand getaucht und habe somit entsprechende Erfahrungen gemacht, die sich auch erfüllend anfühlten.

 

Fühle ich mich und die Erfüllung in mir gerade nicht, so kann es vorkommen, dass ich unbewusst handle und versuche etwas zu machen, was aber gehaltlos ist. Das bedeutet, dass mich die Erfahrung nicht nährt, da ich innerlich selbst gerade nicht genährt bin. Dies kann sich innerhalb weniger Momente wieder ändern, indem ich wieder in meiner Mitte bin.

 

Dadurch verändert sich meine gesamte innere Haltung, die Gefühle, Gedanken, Handlungsimpulse, Gespräche, Wahrnehmungen, usw.

 

Ich gehe in Resonanz mit dem, was meinem derzeitigen inneren Zustand am ähnlichsten ist. Bin ich gerade präsent und lasse durch meinen Blick Liebe in die Welt strömen, so kommt mir das Außen auch liebevoll entgegen.

 

Ich habe auch beobachtet, dass die Welt mir liebevoll begegnet, wenn ich authentisch fühle. Egal, ob ich dabei traurig, verletzlich, verärgert, … bin.

 

Anders sieht es bei emotionalen Reaktionen aus. Hier springt der Funke möglicherweise auch über und Menschen kommen dementsprechend auf mich zu. Während dieser Reaktionen in meinem Fühlen, Denken und Handeln bin ich nicht in meiner Mitte. Hier fühle ich mich also innerlich auch nicht erfüllt.

 

Eine weitere Beobachtung ist, dass es auch Menschen gibt, welche von Haus aus böse schauen, wenn ihnen ein in sich ruhender, liebevoller Mensch begegnet. Solche Blicke waren mir immer schon bekannt. Früher habe ich es persönlich genommen doch hier bin ich mittlerweile dennoch in meiner Mitte und fühle mich erfüllt und bei mir angekommen. Somit haben diese Blicke und oftmals auch niedrige Absichten keinerlei Einfluss mehr auf mich.

 

Wenn ich mich fühle, bin ich erfüllt und werde auch frei im Denken. Später auch im Handeln.

 

An dieser Stelle erwarte ich nichts. Von keinem. Jeder darf so sein, wie er ist. Selbst erfüllt. Oder auch suchend. In seiner Mitte. Oder auch neben sich. Ich fühle mich trotz allem in meiner Mitte und bin erfüllt. Andere Reaktionen, Gespött, Neid, Hass, usw. haben dann keinen Einfluss auf mich. Da die Energien zwar durch mein Energiefeld ziehen, doch nirgends anhaften können. Eine unmittelbare Transformation negativer Energien findet statt.

 

Es ist, als ob ich im erfüllten, in mir ruhenden Zustand in einem magischen Feld durchs Leben gehen und immer die passenden Erfahrungen machen würde. Da ich im entsprechenden Bewusstseinszustand bin und offen für Wunder.

 

Herzlichst,
Nina

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: