Wahre Werte

Was ist für Dich von wahrem Wert?


Ein wahrer Wert ist für mich fühlbar.


Ich erzähle Dir eine kleine Geschichte darüber.


Mit geöffneten Augen gehe ich durch die Straßen, durch die Wälder, durch den Alltag.


Überall erkenne ich den Wert, indem ich ganz nah bei mir bin.


Mit dem Verstand ist Wert nicht erfassbar.


Doch über das Gefühl sehr wohl.


Mögen sich unsere Werte möglicherweise etwas unterscheiden, so glaube ich dennoch daran, dass sich wahre Werte im Inneren sehr ähnlich sind.


Was siehst Du, wenn Du durch die Straßen läufst? Was siehst Du, wenn Du in die Augen der Menschen schaust?


Was siehst Du, wenn Du die Natur wahrnimmst?


Eine jede Pflanze.


 Ein jedes Tier.


Was erkennst Du durch die Augen der Tiere? Was durch den Duft der Pflanzen?


Was fühlst Du?


Erkennst Du den Wert des Lebens selbst?


Das Leben fließt durch alles und alle.


Die äußeren Formen, Farben, Düfte, Wahrnehmungen mal vergessen, erkennst Du die Energie dahinter. Die Essenz hinter allem.


Hast Du einen Hauch davon erkannt, nimmst Du die Welt anders wahr.


Du siehst, was hinter jeder Pflanze, hinter jedem Tier und hinter jedem Menschen ist.


Du siehst, wie alles zusammenläuft. Wie dieselbe Energie durch alles fließt.


Während nur durch die alltägliche Wahrnehmung und das uns angewohnte so durch die Welt gehen alles verborgen bleibt, eröffnet sich ein tieferer Wert allen, die bereit sind zu fühlen.


Durch das Fühlen öffnet sich ein Meer voller Farben, Düften und Klängen.

Es geschieht, dass Du mehr erkennst.

 

Deine Werte bilden sich neu.

 

Durch das Erkannte fühlst Du das Leben durch alles fließen.

 

Wenn Du durch den Wald, durchs Einkaufszentrum oder durch gefüllte Straßen gehst, spürst Du dennoch Dich selbst und überall, egal wo, nimmst Du dann die Wesensessenz wahr.

 

Es begegnen Dir einige Menschen, welche sich selbst erkennen.

 

Durch den Blick durch die Augen spürst und weißt Du, was ich meine.

 

Es findet eine Begegnung statt.

 

Während man jemandem, der von sich abgeschnitten ist nicht wahrhaft begegnen kann, begegnest Du vielen Menschen, welche verbunden sind mit der ursprünglichen Quelle. Der Quelle allen Seins. Der Lebensenergie. Der Leuchtkraft. Sie leuchten durch die Augen. Sie strahlen etwas von innen her aus. Sie sehen nicht nur dich als Mensch, sondern sie nehmen Dein Wesen wahr. Du nimmst ihr Wesen wahr. Und ohne Worte wisst ihr beide.

 

Es mag etwas abstrakt oder komisch klingen, von was ich Dir erzähle. Doch durch Dein Gefühl kannst Du es verstehen.

 

Tauche ein in die Begegnungen der Seele. Es liegt so viel mehr dahinter, als die reine menschliche Form.

 

Warum erzähle ich Dir das?

 

Seitdem ich fühlen kann, was hinter den Tieren, Pflanzen und Menschen liegt, wertschätze ich alles und alle viel mehr.

 

Ich gehe in einer anderen Haltung durchs Leben.

 

Im Herzen fühle ich so viel mehr, als ich durch die Augen sehe.

 

Der Wunsch entsteht mit der Natur zu fließen. Mich mit der Erde zu verbinden. Die Erde wieder durch meine Füße und Hände zu fühlen. Ich lasse mich von ihr im Herzen berühren, indem ich sie wahrnehme. Indem ich wahrnehme, was ist.

Statt gefühllos alles zu zertrampeln, zerstören oder durchs Leben zu stolpern, verlangsame ich mich, weil ich vollen Respekt und Liebe fühle für das Leben, für die Natur, für jedes Wesen.

 

Eine meiner größten Visionen ist, dass die Menschen wieder anfangen mehr zu fühlen. Tiefer zu fühlen. Sich zu fühlen. Denn dadurch formen sich unsere wahren Werte. Es wird natürlich respektvoll miteinander umzugehen. Es wird natürlich all das Leben zu fühlen und dem Leben liebevoll zu begegnen. Alles, was wir fühlen können, achten wir.

Ich bitte vor allem alle Eltern sich daran zu erinnern, was Fühlen bedeutet. Bitte hört in euer Inneres, fühlt wieder euer Wesen, nehmt all eure Gefühle an. Integriert in euch, was ihr bisher möglicherweise abgelehnt, ingnoriert oder unterdrückt habt. Denn eure Kinder fühlen all das. Sie nehmen eure Energien auf. Sie wissen unbewusst alles. Sie erkennen Lügen. Jede Lüge. Kindern etwas vorzumachen, was nicht wahr ist, unterstützt ihr natürliches Wachstum nicht. Überfühlt eure Werte. Denn die Kinder brauchen Vorbilder. Sie brauchen Eltern, die sich fühlen. Sie brauchen Eltern, die die Wahrheit sprechen, leben und kommunizieren. Ich spreche im Namen aller Kinder. Bitte fühlt wieder. Fühlt das Leben und alles, was euch umgibt. Kinder brauchen die Natur. Sie brauchen die Verbindung zum Ursprünglichen. Je jünger die Kinder noch sind, desto näher sind sie noch der Natur und dem Fühlen. Sie erkennen noch durch ihre Herzen. Indem Eltern sich wieder an ihre wahren Werte zurückerinnern, ermöglicht ihr es euren Kindern ebenfalls das zu tun.

 

In meinem Umfeld fühle ich so stark, wie sich Kinder nach gefühlvollen, liebevollen Begegnungen sehnen. All das, was uns vom Herzen trennt, vom Leben trennt, schadet auch unseren Kindern. Den Kinder unserer Erde.

 

Ich selbst weiß, wovon ich spreche, weil ich früher all das fühlte. Ich war oft traurig und wusste nicht warum. Doch jetzt weiß ich, warum. Ich erkannte sehr früh, wie weit weg Erwachsene und auch schon Kinder von sich waren. Wie gefühllos, taub und blind sie durchs Leben gingen. Mein Herz litt darunter als Kind ganz extrem. Ich fühlte alles und jeden. Ich fühlte jede Absicht und woher sie kam. Ob sie vom Herzen kam oder ob es niedere Absichten waren. Kinder wissen das, wenn ihr Herz noch offen ist.

 

Kinder und das, was sie mitbekommen liegt mir so sehr am Herzen. Sie sollen in einer liebevollen Umgebung aufwachsen. Und eine respektvolle, wertschätzende Haltung dem Leben selbst gegenüber vorgelebt bekommen. Kinder übernehmen so vieles.

 

Also bitte ich Dich, wie auch mich uns zurückzubesinnen, auf die wahren Werte des Lebens.

Selbst, wenn Du keine Kinder hast, was möchtest Du vorleben?

 

Ich selbst wähle all das zu leben, was ich meinen Geschwistern mitgeben will. Selbst, wenn ich sie mit Worten alleine nicht erreiche, so glaube ich daran, dass es sie berührt, wenn ich wahrhaft aus Herzen all das lebe, was ich fühle.

Und ein jeder von uns trägt die Verantwortung auch andere durch das Gelebte zu inspirieren. Andere im Herzen zu berühren.

 

Richte Dich nach Deinen aus Herzen kommenden Werten aus.

 

Dadurch lebst Du automatisch vielen, vielen anderen, selbst wenn Du das nicht immer weißt, etwas vor, wodurch sich sich ebenfalls an etwas zurückerinnern können. Und selbst Entscheidungen aus ihren Herzen heraus treffen.

Ich sehe eine Welt in einem respektvollen, liebevollen, freudigen Miteinander. Eine Welt, in der wir wieder Dinge selber tun. In der wir wieder selbst kochen, uns bewusst nähren. In der wir Kindern beibringen, wie sie selbst zu verantwortungsbewussten Menschen werden können. In der wir ihnen zeigen, wie sie ganz natürliche Dinge selbst tun können. ich sehe, wie wir uns wieder an die Wichtigkeit der selbst angepflanzten Lebensmittel zurückbesinnen, wie wir durch unsere eigenen Hände jeden Schritt bewusst und aus Herzen machen. Wie wir dankbar kochen und mit unseren Kindern gemeinsam essen. Ich sehe, wie wir wieder gerne in der Natur sind, wie Kinder sich an einem einfachen Stück Holz oder einem Blatt erfreuen und mit den natürlichen Dingen spielen. Ich sehe, wie die Kinder barfuß in der Wiese spielen und lachen. Ich sehe eine Welt, in der sich jeder seinen ganz individuellen Fähigkeiten bewusst ist und diese den Kindern mitgibt. Ich sehe eine Welt, in der Frauen sich wieder fühlen und verbunden sind mit ihrer Intuition, mit ihrem inneren Wissen. Ich sehe einen Welt, wo männlich, weibliche und kindliche Qualitäten vereint sind. Wie wir alle in Frieden mit all diesen Qualitäten in uns selbst sind.

 

Solange ich hier bin, fühle ich das Natürliche, das Leben, mich, die Tiere, die Pflanzen, die Menschen.

 

Solange ich hier bin, übe ich mich darin, bewusst zu handeln.

 

Ich stehe dafür ein, gerne Dinge selbst zu machen und Neues zu formen, bauen, lernen, Sehen.

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: